Die Stadt Halle bezieht seit jeher viel Reiz, Charme und Potential aus ihrer sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen und architektonischen Vielfalt sowie dem Reichtum an Naturräumen im Stadtkern und der Umgebung. Diese Vielfalt wollen wir pflegen und entwickeln. Die kürzlich beschlossenen Konzepte zur Integrierten Stadtentwicklung und Wohnpolitik, die die MitBürger aktiv und maßgeblich mit erarbeitet haben, bieten dafür eine gute Grundlage.

Wir werden im Stadtrat einfordern, dass diese Konzepte kontinuierlich umgesetzt werden und setzen dabei folgende Schwerpunkte:

Der Stadtraum ist für die Bürger da.

Wünsche und Ideen der Bürger sollen durch wirksame Beteiligungskonzepte, die die Möglichkeiten des bestehenden Quartiermanagements nutzen, deutlicher in die Planungen einfließen.

Investitionen im öffentlichen Raum, private und auch öffentliche, müssen sich an den Stadtentwicklungszielen orientieren, damit sie zum Wohle aller wirken.

Das Miteinander entsteht im Wohngebiet.

Deshalb fordern wir, dass klare Regeln gegen die soziale Entmischung der Quartiere bei Neubau- und Sanierungsmaßnahmen eingehalten werden. Vielfältige Wohnformen und Wohnungsangebote sollen ein gesundes Miteinander von Menschen verschiedenen Alters und unterschiedlicher Einkommenssituation im Wohnumfeld ermöglichen.

Gestaltung braucht Freiraum.

Die MitBürger werden sich weiterhin aktiv daran beteiligen, ein Freiraumkonzept zu erarbeiten, das städtische Flächen und Gebäude bereitstellen und sichern soll. Diese werden durch Bürgergruppen, soziokulturelle Vereine und Projekte selbstbestimmt gestaltet.

Natur und Umwelt müssen geschützt werden.

Wir werden weiterhin anmahnen, dass die Stadtverwaltung künftig sensibler mit Stadtgrün und den vorhandenen Bäumen im öffentlichen Raum umgeht. Dazu bringen wir Anträge und Anregungen ein und kontrollieren die erfolgten Maßnahmen.

Wir plädieren für eine Qualitätskontrolle bei Pflegearbeiten externer Firmen und fordern, bei Baumfällungen im Rahmen von Bauanträgen und Straßenbauarbeiten mögliche Alternativen gründlich zu prüfen und die Bevölkerung rechtzeitig über die Eingriffe zu informieren.

Ebenso möchten wir, dass unser Stadtwald ökologisch und nachhaltig bewirtschaftet und die derzeitige forstliche Verwaltungsstruktur überdacht wird.

Wir setzen uns dafür ein, dass emissionsarme und nachhaltige Mobilitätsangebote entwickelt werden, die an sich verändernde Bedarfe angepasst werden.